Beziehungsverhandlungen

Der Hund hat täglich das Bedürfnis, unsere Führungsqualitäten anzufragen. Es könnte sich ja im Vergleich zu gestern etwas geändert haben, z.B. könnten wir durch Krankheit oder Verletzung nicht mehr in der Lage sein, unsere Rolle auszufüllen. Für ein Rudel würde das das Überleben gefährden.

Nachdem Hunde unter anderem die Leithundqualitäten testen, indem sie um eine Ressource verhandeln, z.B. einen Stock, ist das auch für uns Menschen eine gute Möglichkeit, mit dem Hund in Verbindung zu bleiben und uns für Verhandlungen zur Verfügung zu stellen.

Der Riesenvorteil für uns Menschen ist, dass die vom Hund täglich eingeforderte Beziehungsverhandlung in einer von uns initiierten Situation stattfindet - und nicht dann, wenn es gar nicht passt.

Wie das geht habe ich euch in einem Video aufgenommen.

Es geht vor allem um den Augenblick, als der Hund den Stock wieder hergeben soll. Ich sage dabei einfach nur "Es ist meiner" und gebe dem Hund die Zeit, mir in meine Entscheidung zu folgen. Dahinter steht die Haltung, die ich mir von Leithunden abgeschaut habe: ruhige, konsequente, gelassene Präsenz. Ohne sie könnte ich 100 mal "meiner" sagen, oder "aus" oder "pfui" ... der Hund spürt die Überzeugungskraft nicht und wird nicht loslassen.

Viel Spass beim Kucken!

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

KONTAKT

Manuela Schmautz, München

0163/5898899

Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen (www.bindungsschmiede.com/Impressum) und stimme zu.

follow US